Griechenland

Mit seinen berühmten Stätten der klassischen Antike birgt Griechenland viele Einträge auf der Liste des Weltkulturerbes der Menschheit. Weniger bekannt aber nichtsdestotrotz sehenswert sind die frühchristlichen und byzantinischen Denkmale der nordgriechischen Stadt Saloniki, die seit 1988 dem schützenswerten Kulturgut der Menschheit zugerechnet sind.

An der Küste von Thessaloniki betrat der Apostel Paulus zum ersten Mal europäischen Boden, um das Christentum zu verkünden. Wie die Bibel zu berichten weiß, kam er zweimal hierher und begründete hier die christliche Kirche. Etwa 250 Jahre später führt der Sieg des Kaisers Konstantin über seinen Widersacher Licinius zur Einsetzung des Christentums als offizielle Staatsreligion. In den darauf folgenden Jahren wurden in Thessaloniki wunderschöne Kirchen gebaut, die auch heute noch von einem lebendigen Glauben berichten. Einzigartige Wandmalereien und Jahrtausende alte Mosaiken in Kirchen wie der Agios Dimitrios, Agia Sophia oder der Archiropiitos - unter vielen anderen - machen Thessaloniki zu einem wahren byzantinischen Museum.

 

315 vor Christus gegründet wurde die Stadt bald zu einem kosmopolitischen und reichen Seehafen, der auch strategische Bedeutung besaß. Um das Jahr 50 n.Ch. besuchte Paulus die Stadt und kehrte auch auf seiner weiteren Missionsreise hierher zurück. In der Zwischenzeit hatte sich eine urchristliche Gemeinde gegründet, die der Apostel als vorbildlich lobt.

 

Ein weiterer Ort, an dem sich die zeitlose Atmosphäre der Stadt als Zentrum und Knotenpunkt von Handelswegen spüren lässt, ist der Markt in der Stadtmitte. Ein Marktbummel lohnt immer, auch wenn man gerade weder frischen Fisch, Fleisch, Obst, Gemüse, Handwerkskunst oder liebenswerten Ramsch braucht. Und sicher gibt es ein Kafeneion oder eine Taverne in der Nähe, um sich das bunte Treiben aus einer noch entspannteren Perspektive zu besehen.

 

 

Programm

1. Tag
Flug von Deutschland nach Thessaloniki. Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.


2. Tag

Besuch der Stadt Kavalla, hier im Neapolis der Apostelgeschichte betrat der Apostel Paulus erstmals europäischen Boden. Spaziergang durch die Altstadt. Fahrt nach Philippi, dem Ort, in dem sich die erste christliche Gemeinde Europas gründete: Besichtigung der Agora, des Theaters, der Basiliken, der Via Egnatia und dem „Paulusgefängnis“. Weiterfahrt zum Löwendenkmal an der Strymonbrücke von Amphipolis, einem der Machtzentren des Königreiches Phillips II. Anschließend Fahrt nach Thessaloniki. Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.

 

3. Tag

Thessaloniki: Besuch einiger ausgewählter Kirchen: Agia Sophia, Agios Dimitrios, Achiropoietos. Danach Gang zur Stadtmauer, Galeriusbogen und zum Weißen Turm. Besuch des Blatadon-Klosters. Nachmittags Besichtigung des Archäologischen Museums. Rückkehr zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Thessaloniki.


4. Tag

Fahrt nach Veria, dem antiken Beröa. Besuch einiger dem Apostel Paulus geweihter Kirchen mit prächtigen Fresken. Weiterfahrt nach Vergina: Grab des Makedonenkönig Philipp II., die makedonischen Kammergräber, mit dem Grabschatz Philipps II von Makedonien. Anschließend Fahrt nach Kalambaka. Abendessen und Übernachtung in Kalambaka.

 

5. Tag

Fahrt durch eine großartige Landschaft zu den Meteorafelsen mit den ehemaligen Fluchtklöstern aus byzantinischer Zeit. Besuch einiger Klöster, die mit ihren Fresken einen guten Einblick in die byzantinische Malerei des 16. Jahrhunderts und das griechisch-orthodoxe Mönchtum vermitteln. Fahrt durch die thessalische Landschaft über Trikala, Karditsa und Lamia nach Delphi. Spätnachmittags Zeit zur freien Verfügung. Abendessen und Übernachtung in Delphi.


6. Tag

Besichtigung des antiken Orakelheiligtums Delphi: Heilige Straße mit den Schatzhäusern, Apollon Tempel, Theater, Stadion, kastalische Quelle. Besuch des Heiligtums der Athena Pronaia mit der berühmten Tholos. Führung durch das Museum mit sehenswerten Exponaten wie der Bronzestatue eines Wagenlenkers. Danach zum Kloster Osios Lukas. Mit seinen zwei nebeneinander liegenden Kirchen aus dem 11. Jh. gilt es als bedeutendstes Denkmal der Mosaikkunst. Fahrt entlang des Golfs von Korinth über Patras nach Olympia. Abendessen und Übernachtung in Olympia.


7. Tag

Dieser Tag gehört zunächst den Denkmälern der antiken Kult- und Wettkampfstätten von Olympia, wo im Jahre 776 v. Chr. die Olympischen Spiele begannen. Gang durch die Ausgrabungen und Besuch im Museum (Giebelskulpturen des Zeustempels, der berühmte „Hermes von Praxiteles“). Weiterfahrt nach Mykene, der „Burg Agamemnons“: Gang durch das Löwentor und Besichtigung des Schachtgräberrunds, Besuch im „Schatzhaus des Atreus“. Anschließend Fahrt nach Tolon. Abendessen und Übernachtung in Tolon.


8. Tag

Fahrt nach Epidauros mit vollständig erhaltenem griechischem Theater, Gang durch den Heiligen Bezirk des Asklepios. Weiterfahrt nach Korinth, der wichtigsten Wirkstätte des Apostel Paulus: Besichtigung der Ausgrabungen (dorischer Apollontempel, Agora). Anschließend Auffahrt zum Felsen von Akrokorinth, wo sich nach einer Wanderung ein herrliches Panorama bietet. Fahrt über den Kanal von Korinth nach Athen. Abendessen und Übernachtung in Athen.

 

9. Tag

Stadtrundfahrt mit Besuch der Akropolis, dem heiligen Berg der Athener und des Museums. Gang zum Areopagfelsen, wo eine Tafel an die Areopagrede des Paulus erinnert. Spaziergang zur Agora und Besuch des Dionysostheaters. Anschließend freie Zeit für einen Bummel in den malerischen Gassen der Plaka (Altstadt). Abendessen und Übernachtung in Athen.

 

10. Tag

Fahrt zum Flughafen. Rückflug von Athen nach Deutschland.



Programmänderungen vorbehalten

 

 

 

Information

Reisepass:

Ein gültiger Personalausweis oder ein gültiger Reisepass ist erforderlich, er muss noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.


Visum:
Deutsche Staatsangehörige benötigen kein Visum.

 

Landessprache:

Amtssprache ist Neugriechisch (Demotiki). In Urlaubsgegenden wird auch Englisch, Deutsch, Französisch oder Italienisch gesprochen.

 

Religion:

Mehrheitlich (ca 97%) griechisch-orthodox; muslimische, jüdische, protestantische und katholische Minderheiten.

 

Gesundheit:
Impfungen sind keine vorgeschrieben. Auffrischungen des Tetanus- und Polio-Schutzes sind sinnvoll, evtl. eine Hepatitis-Impfung. Die Reiseapotheke sollte den individuellen Bedürfnissen angepasst sein und auch Mittel gegen Erkältungen, Kopfschmerzen und Magen-Darm-Erkrankungen enthalten. Sonnenschutzmittel sind wichtig. Zur Sicherheit wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Zu empfehlen ist der Abschluss einer Reisekrankenversicherung.


Klima:

Auf dem griechischen Festland ist es keine Seltenheit, während eines Tages mehrfach Höhenunterschiede von 1000m zu überwinden. Dementsprechend erlebt man große Temperaturunterschiede auf engem Raum. Ab Mitte März bis Anfang Juni, sowie im Oktober und November erlebt man das milde mediterrane Klima als angenehmste Reisezeit. Sommerliche Hitze herrscht vorwiegend in den Monaten Juni bis September.

 

Geld:
In Griechenland ist der Euro gesetzliches Zahlungsmittel. Kreditkarten: Diners Club, Visa, American Express, MasterCard, Eurocard und andere Kreditkarten werden akzeptiert. Reiseschecks aller größeren Währungen werden vielerorts akzeptiert. EC-Karte/Sparcard: Mit EC-Bankkarte und Pin-Nummer kann landesweit Bargeld von Geldautomaten abgehoben werden. In vielen Geschäften ist es auch möglich, mit der EC-Karte zu bezahlen.

 

Stromspannung:
220V, 50 Hz. Runde, Südeuropa-Adapter.

 

Zeitverschiebung:
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Std.

 

 

 

 

Termine und Preise:

Preise pro Person in

Termine

DZ.

EZZ.

Ab 10 Personen *

auf Anfrage

ab 1490,00

340,00

unverbindliche Anfrage

 

Leistungen:

• Flug von und bis Deutschland in der Economy Class
• Flughafensicherheits- und Landesgebühren
• Halbpension (Frühstück und Abendessen)
• Unterkunft im DZ mit Bad oder Dusche und WC in Komfort-Hotels
• Transfers und Rundreise mit komfortablem Reisebus laut Programm
• Eintrittsgelder zu den Monumenten laut Programm
• Qualifizierte deutschsprachige Reiseführer/-innen
• Reiseliteratur
• Reiserücktrittsversicherung
• Insolvenzversicherung
• Luftverkehrssteuer

 

  
 

©2017 EXODUS TOURS. Alle Rechte vorbehalten.