Jordanien

Von der Hauptstadt Amman bis Aqaba am Roten Meer verläuft die Königsstraße, eine beliebte Route durch Jordanien. Sie folgt einem alten Handelsweg, der Arabien und Ägypten mit Syrien im Norden verband. Auf der etwa 400 Kilometer langen alten Karawanenroute durch die Hügel und Wadis gelangen die Besucher zu den berühmten Mosaiken von Madaba, zum Berg Nebo, oder zur alten Kreuzfahrerfeste Kerak. Aber auch das beeindruckende Naturschutzgebiet Dana liegt auf dem Weg oder der Höhepunkt wohl jeder Jordanienreise, Petra, die Felsenstadt der Nabatäer. Seit gut 5000 Jahren ziehen Händler, Eroberer und Besucherinnen auf dieser Straße, deren Namen „Königsstraße" sich schon in der Bibel findet.

 

In einer knappen Stunde Fahrt erreicht man den einzigen jordanischen Hafen Aqaba. Schon in der Antike ein wichtiges Handelszentrum, ist Aqaba heute Freihandelszone und besitzt einen Flughafen. Auf dem Suq, dem Markt, geht es aber weiter recht beschaulich zu. So wird es zu einem Erlebnis der besonderen Art, dem Treiben im Friseursalon zuzuschauen. Nach dem Haarschnitt und der gründlichen Rasur machen sich die Friseure daran, mit einem Zwirnsfaden und ihrer ganz speziellen Technik ihren Kunden auch die feinsten Härchen im Gesicht zu entfernen. Aber auch den wunderbar würzigen Kardamomkaffee sollten Sie ob der vielfältigen Eindrücke nicht versäumen!

 

 

Programm

1. Tag Samstag

Flug von Frankfurt nach Amman. Busfahrt zum Hotel in Amman und Übernachtung.


2. Tag Sonntag       Amman Stadtrundfahrt

Besuch der König-Abdullah-Moschee in Amman. Weiter zur Besichtigung von Philadelphia, dem antiken Amman. Auf dem Djebel (Hügel) Qala Besichtigung der Zitadelle, Tempel des Herkules, archäologisches Museum, Omayyaden-Palast, und byzantinische Kirche. Anschließend Besuch des Römischen Theaters und des Volkskunde-Museums. Nach der Mittagspause Besuch einer Kunstgalerie mit Ausstellungen von Werken jordanischer und anderer arabischer Künstler. Spaziergang entlang der Rainbow Straße im historischen Viertel von Amman. Danach Kurzer Aufenthalt beim Wilde Jordan – Nature Center der Royal Society of Conservation of Nature, dessen Mitarbeiter fachkundige Führung und Erklärungen bieten. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Amman.

 

3. Tag Montag       Jerash - Ajloun - Amman

Fahrt in nördlicher Richtung nach Jerash, dem griechisch – römischen antiken Gerasa. Besichtigung der bestens erhaltenen römischen Provinzstadt mit gepflasterten Kolonnadenstraßen, Tempeln, Theatern, Plätzen, Bädern und Brunnen, sowie zahlreichen frühbyzantinischen Kirchen. Weiterfahrt durch das fruchtbare Jordantal nach Ajloun mit der Burgruine Qalat er-Rabad aus dem 12. Jh.. Anschließend Fahrt nach Amman. Abendessen und Übernachtung in Amman.


4. Tag Dienstag       Madaba - Berg Nebo - Dana - Petra

Fahrt zum Besuch auf dem Berg Nebo, mit Besichtigung der phantastischen Mosaiken aus dem 6. Jhd. Der Berg Nebo, ein weit ins Jordantal vorspringender Bergsporn, ist im Islam, im Juden- sowie im Christentum heilig. Hier soll die Stelle gewesen sein, von welcher Moses das Gelobte Land erblickte. Weiter nach Madaba, Besichtigung der St. Georgs-Kirche mit der berühmten Mosaik-Karte des Heiligen Landes. Besuch in einer der Mosaik-Werkstätten in Madaba, um einen Einblick in den Entwurf und Fertigstellung von Mosaiken zu erhalten. Weiterfahrt in den Süden über die Königsstrasse nach Wadi Al Mujib, Jordaniens „Grand Canyon“. Kurzer Aufenthalt mit Spaziergang in Dana. Dana ist eines der wichtigsten Naturreservate in Jordanien. Am Nachmittag Weiterfahrt zur Kreuzritterburg Shobak. Diese Festung, auch als Mont Realis oder Montreal bekannt, wurde im Jahr 1115 n. Chr. erbaut. Nach der Besichtigung Fahrt nach Petra Abendessen und Übernachtung in Petra.

 

5. Tag Mittwoch       Petra - Aqaba

Wanderung durch die Ruinen der „rosaroten Felsenstadt“ Petra, der Hauptstadt des Nabatäischen Königreiches. Besichtigung der wichtigsten Sehenswürdigkeiten, wie dem Khazne Firaun, der Straße der Fassaden, dem Cardo Maximus und dem Qasr al-Bint. Danach Fahrt nach Aqaba. Abendessen und Übernachtung in Aqaba.


6. Tag Donnerstag       Aqaba - Wadi Rum - Amman

Der Vormittag steht zur freien Verfügung, um zu schwimmen oder zu schnorcheln. Aqaba, mit den sandigen Stränden und Korallenriffen, ist Jordaniens Fenster zum Roten Meer und die einzige Hafenstadt des Landes. Zur Mittagzeit Fahrt in das Wadi Ram, einer beeindruckenden Wüstenlandschaft, dem „Zauberland des Lawrence von Arabien“. Mit dem Jeep geht es zu einer Safari durch eine überwältigende Landschaft aus Sandstein- und Granitfelsen und farbenprächtigen Dünen. Rückfahrt nach Amman. Abendessen in einem traditionellen Restaurant. Übernachtung in Amman.


7. Tag Freitag       Um Qeis - Totes Meer

Fahrt in nördlicher Richtung nach Umm Qeis, dem biblischen Gadara. An klaren Tagen kann man von diesem antiken Zentrum griechischer Kultur den Ausblick über das nördliche Jordantal, den See Genezareth und den Berg Hermon genießen. Danach Weiterfahrt zum tiefsten Punkt der Erdoberfläche, an das Tote Meer. Möglichkeit zu entspannendem Bad im heilkräftigen Wasser. Rückfahrt zum Hotel. Abendessen und Übernachtung in Amman.

 

8. Tag Samstag

Transfer zum Queen Alia International Flughafen in Amman und Flug zurück nach Deutschland.

 


Programmänderungen vorbehalten

 

Panorama Petra
Petra El Khazne

 

 

Information

Reisepass:

Ein Reisepass ist erforderlich, er muss noch mindestens 6 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein.


Visum:

Deutsche Staatsangehörige brauchen ein Visum. Wir werden das Visum rechtzeitig für Sie beantragen, die Gebühren sind im Reisepreis eingeschlossen.


Landessprache:

Amtssprache ist Arabisch. Aufgrund des guten Ausbildungsniveaus trifft man zunehmend englisch sprechende Jordanier an.

 

Religion:

Mehrheitlich (ca. 93 %) Muslime; geringer Bevölkerungsanteil Christen.


Gesundheit:

Impfungen sind keine vorgeschrieben. Auffrischungen des Tetanus- und Polio-Schutzes sind sinnvoll. Die Reiseapotheke sollte den individuellen Bedürfnissen angepasst sein und auch Mittel gegen Erkältungen, Kopfschmerzen und Magen-Darm-Erkrankungen enthalten. Sonnenschutzmittel sind wichtig. Zur Sicherheit wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Der Abschluss einer Reisekrankenversicherung wird empfohlen.


Klima:

Jordanien hat weitgehend trockenes Wüstenklima. In der kühlen Jahreszeit regnet es häufiger, im Winter kann es sogar schneien. Im tiefen Jordantal und dem im Süden gelegenen Wadi Araba herrschen im Winter milde, angenehme Temperaturen; im Sommer sind 40°C nichts Ungewöhnliches. Als beste Reisezeit kann das spätere Frühjahr - Mitte März bis Ende Mai - wie auch der Frühherbst - September, Oktober - gelten. In den Wüstengebieten gibt es große Unterschiede zwischen Tages- und Nachttemperaturen.

 

Geld:

Landeswährung ist der Jordanische Dinar (JOD), unterteilt in Piaster. Derzeitiger Wechselkurs: 1 Euro (EUR) = 0,79438 Jordanische Dinar, 1 Jordanischer Dinar (JOD) = 1,25883 € (Stand Feb. 2016). Kreditkarten: Visa, American Express und MasterCard werden in Hotels und Restaurants sowie in zahlreichen Geschäften akzeptiert. Problemlos werden Travellerschecks getauscht.


Stromspannung:

Stromnetz 220 Volt, allerdings unterschiedliche Steckdosenarten. Ein sog. Südeuropa-Adapter ist erforderlich.

 

Zeitverschiebung:
Mitteleuropäische Zeit (MEZ) +1 Std.

 

 

 

 

Termine und Preise:

Preise pro Person in € ohne Flug

Termine

DZ.

EZZ.

Ab 2 Personen *

auf Anfrage

ab 840,00

230,00

Unverbindliche Anfrage

 

* Hinweis: Ab einer Gruppe von 5 Personen kann diese Reise eventuell auch zu anderen Terminen angeboten werden. Schreiben Sie mir bitte einfach eine Mail.

 

Leistungen:

• Transfer Flughafen - Hotel - Flughafen
• Halbpension (Frühstück und Abendessen)
• 7 Übernachtungen im DZ mit Bad oder Dusche und WC in Mittelklassehotels
• Transfers und Rundreise mit komfortablem Reisebus laut Programm
• Eintrittsgelder zu den Monumenten laut Programm
• 1 x Abendessen ineinem orientalischen Restaurant in Amman
• Qualifizierte deutschsprachige Reiseführer/-innen
• Reiseliteratur
• Insolvenzversicherung
• Luftverkehrssteuer

 

 

 

©2017 EXODUS TOURS. Alle Rechte vorbehalten.