Sizilien

Die bevorzugte Lage der Insel zwischen Italien und Nordafrika, der fruchtbare Boden und die fischreichen Gewässer waren Anreiz genug für Griechen, Karthager, Römer, Byzantiner, Araber, Normannen, Angevier, Aragoner und Bourbonen, die Inseln zu besiedeln und zu kultivieren. Überall auf Sizilien finden sich die Überreste dieser Kulturen: die herrlichen Mosaike in der normannischen Kathedrale zu Monreale, beeindruckende Ruinen griechischer Tempel in Agrigento und in Selinunte, die besser erhalten sind als vergleichbare Überreste in Griechenland, und die byzantinischen Höhlenbehausungen und Gräber im felsigen Cava-d'Ispica-Tal. Dieses kulturelle Erbe ist nicht nur in der Architektur vorhanden; es heißt, das in sizilianischen Adern heute weniger italienisches als phönizisches, griechisches, arabisches, normannisches, spanisches oder französisches Blut fließt. So hat auch diese Mischung - exotisch und würzig - ihren Einfluss auf die Küche Siziliens gefunden. Wir laden Sie ein zum Staunen und Genießen.

 

Am nachhaltigsten haben arabische Einflüsse die Küche Siziliens geprägt. Sie brachten Reis auf die Insel, Zucker, Mandeln, Zitrusfrüchte und bisher unbekannte Gewürze. Typische Vertreterin dieses Erbes ist hier zum Beispiel die Cubbaita, eine weiche Nougatmasse aus Honig, Mandeln, Sesamsamen und Zimt. Und die sizilianischen Cannolli, kleine Leckereien aus frittiertem Teig, Ricotta und kandierten Früchten, sind so gut, das sie nicht nur als Dessert, sondern auch schon als kleines Frühstück morgens zum Cafè in der Bar gegessen werden.

 

 

Programm

1. Tag       Catania

Ankunft am Flughafen Catania. Fahrt nach Catania, berühmt für sein aus schwarzer Lava erbautes barockes Zentrum. Stadtrundgang mit Besuch von Domplatz mit der Kathedrale der hl. Agatha und dem Wahrzeichen der Stadt, dem Elefantenbrunnen. “Arancini”-Verkostung (Reiskugeln, köstlich gefüllt und überbacken). Transfer zum Hotel - Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Taormina.


2. Tag       Etna - Taormina

Ausflug zum Ätna, dem größten aktiven Vulkan Europas. Durch bizarre Mondlandschaften geht die Fahrt bis zu den Silvestri-Kratern auf 1910 m Höhe. Fakultative Weiterfahrt in die Hauptkraterzone auf 2900 m (wetterbedingt). Am Nachmittag Besuch des berühmten Städtchens Taormina, beliebt wegen der einmaligen Lage und des milden Klimas. Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Taormina.


3. Tag       Taormina - Syrakus

Weiterfahrt nach Syrakus: Rundgang durch die Altstadt mit Dom, in dessen Baukern sich die dorischen Reste des Athena-Tempels befinden, Apollon-Tempel, Aretusaquelle mit Papyrushain. Anschließend Besichtigung des Archäologischen Ausgrabungsgebietes mit griechischem Theater. Weiterhin werden der Altar Hieron ll, das römische Amphitheater und die Latomien, mit dem für seine Akustik berühmten Ohr des Dionys besichtigt. Abendessen und Übernachtung im Raum Taormina.


4. Tag       Piazza Armerina - Agrigento

Fahrt nach Piazza Armerina zur Besichtigung der römischen Villa del Casale mit den beindruckenden Fußbodenmosaiken - eine der prachtvollsten Bebilderungen aus Mythologie, Jagd- und Alltagsleben der Kaiserzeit. Weiterfahrt zum Tal der Tempel in Agrigent und Führung zu den dorischen Tempeln Juno, Concordia, Herkules, Kastor und Pollux. Abendessen und Übernachtung im Hotel Raum Agrigento.

 

5. Tag       Agregento - Selinunt – Marsala - San Pantaleo - Palermo

Fahrt nach Selinunt und Besuch der Ausgrabungen und Tempel aus dem VI. und V. Jahrhundert. Weiterfahrt über das Salinengebiet nach Marsala, die bedeutendste Weinanbauregion Siziliens. Weinprobe und Imbiss mit typischen Spezialitäten in einer Weinkellerei. Am Nachmittag Überfahrt mit dem Boot auf die kleine Insel San Pantaleo und Besuch der Ruinen der antiken, punischen Stadt Mothia. Weiterfahrt - Abendessen und Übernachtung im Hotel im Raum Palermo.


6. Tag       Palermo - Segesta - Erice

Fahrt nach Segesta, Besuch des einsamen Tempels aus dem V. Jh. v. Chr. und des antiken Theaters. Weiterfahrt nach Erice auf ca. 700 m Höhe, wo sich einst der berühmte Venustempel befand. Hier bietet sich ein atemberaubender Ausblick über die Westküste. Spaziergang durch die engen, malerischen Gassen zur Mutterkirche und Gebäckverkostung in einer Konditorei. Rückfahrt - Abendessen und Übernachtung im Hotel Raum Palermo.

 

7. Tag       Palermo - Monreale - Monte Pellegrino

Fahrt nach Monreale, Besuch des imposanten Normannendomes mit den prachtvollen Goldmosaiken und des wundervollen Kreuzgangs im Benediktinerkloster. Anschließend Fahrt nach Palermo und Besuch der herrlichen Bauten und Denkmäler der Altstadt: Martoranakirche, Piazza Pretoria, Quattro Canti, Kathedrale, Spaziergang durch einen der lebensfrohen Märkte. Am Nachmittag Fahrt auf den Monte Pellegrino zur Wallfahrtskirche und Grotte der Heiligen Rosalia, Palermos hochverehrte Schutzpatronin. Rückfahrt – Abendessen und Übernachtung im Hotel Raum Palermo.


8. Tag       Palermo - Cefalù - Santo Stefano di Camastra - Taormina

Fahrt entlang der Nordküste zum bezaubernden Städtchen Cefalù. Besichtigung des Normannendomes, des arabischen Waschhauses und Spaziergang durch die malerischen Gassen. Anschließend Aufenthalt im berühmten Keramikzentrum Santo Stefano di Camastra. Weiterfahrt - Abendessen und Übernachtung im Hotel Raum Taormina.

 

9. Tag       Taormina – Savoca – Forza d’Agrò - Taormina

Fahrt nach Savoca, ein Bergdorf auf 350 m Höhe in den wilden Peloritani-Bergen. Bei einem Rundgang besuchen Sie das Kapuzinerkloster und die schönen antiken Kirchen. Hier wurden die Hauptszenen des Filmes “Der Pate” von Francis Ford Coppola gedreht. Weiterfahrt nach Forza d’Agrò, das wie ein Adlerhorst auf 420 m Höhe liegt und seine mittelalterliche Anlage bewahrt hat. Die umliegenden Panoramen sind wunderbar. Im höher gelegenen Teil des Ortes befindet sich die normannische Burg. Abendessen und Übernachtung im Raum Taormina.

 

10. Tag

Transfer vom Hotel zum Flughafen Catania und Rückflug nach Deutschland.


Programmänderungen vorbehalten

 

 

 

Information

Reisepass:

Für Reisende aus Deutschland genügt der gültige Personalausweis oder Reisepass

 

Landessprache:

Amtssprache ist Italienisch. In den Städten und an Orten von touristischem Interesse wird auch Englisch und oft auch Deutsch verstanden.

 

Religion:

90% römisch-katholisch; protestantische und jüdische Minderheiten.


Gesundheit:

Die Reiseapotheke sollte Mittel gegen Erkältungen, Kopfschmerzen und Magen-Darm-Erkrankungen enthalten. Sonnenschutzmittel sind wichtig. Zur Sicherheit wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt. Zu empfehlen ist der Abschluss einer Reisekrankenversicherung.

 

Kleidung:

Zu empfehlen ist die Mitnahme fester Schuhe und einer Kopfbedeckung als Schutz gegen Regen, Wind und Sonne.


Klima:

Frühjahr und Herbst sind die schönsten Jahreszeiten für Sizilien, wenn man die Region der Kunst und Kultur wegen bereisen will. Der Sommer ist in den Monaten Juni bis August heiß und schwül. Direkt am Meer ist es recht angenehm, wenn eine Brise Kühlung schafft. Erträglich ist das hochsommerliche Klima auch in den Bergen.

 

Geld:

Landeswährung ist der Euro. Unkompliziert ist das Abheben von Bargeld am Geldautomaten (bancomat) mit EC-Karte und Pin-Nummer. Kreditkarten: Eurocard, Visa usw. werden auch in Sizilien fast überall akzeptiert. Banken sind in der Regel 8.30 - 13.30 Uhr geöffnet. Postämter haben allgemein 8.15 - 14 Uhr von montags bis samstags geöffnet; in kleineren Orten manchmal nur stundenweise.


Stromspannung:

Das Stromnetz führt 220 Volt. Italienische Steckdosen gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es kann u. U. passieren, das man einen Zwischenstecker (adattore) benötigt. In Hotels kann ein solcher Adapter meist an der Rezeption ausgeliehen werden.

 

 

Zeitverschiebung:
Es gilt die Mitteleuropäische Zeit (MEZ).

 

 

 

 

 

Termine und Preise:

Preise pro Person in €

Termine

DZ.

EZZ.

Ab 12 Personen *

auf Anfrage

ab 1460,00

180,00

unverbindliche Anfrage

 

 

Leistungen:

• Flug von und bis Düsseldorf in der Economy-Class
• Flughafensicherheits- und Landegebühren
• Halbpension (Frühstück und Abendessen)
• Unterkunft im DZ mit Bad oder Dusche und WC in Komfort-Hotels
• Transfers und Rundreise mit komfortablem Reisebus laut Programm
• Eintrittsgelder zu den Monumenten laut Programm

• Verkostung (Reiskugeln, köstlich gefüllt und überbacken)

• Weinprobe und Imbiß mit typischen Spezialitäten in einer Weinkellerei

• Verkostung von Mandelgebäck in Erice
• Qualifizierte deutschsprachige Reiseführer/-innen
• Reiseliteratur Sympathie-Magazin
• Reiserücktrittsversicherung
• Insolvenzversicherung
• Luftverkehrssteuer

 

 

 

©2017 EXODUS TOURS. Alle Rechte vorbehalten.